Salaca

Die Salaca ist 95 km lang. Sie liegt im Norden Lettlands nahe der estnischen Grenze.

Der Quellsee ist der Burtniek-See. Dieser See hat eine Fläche von 40 km² und ist damit etwas größer als der Plauer See in Mecklenburg. Der Höhenunterschied zwischen dem Burtniek-See und der Mündung bei Salagrivas in die Ostsee beträgt 42 m. Daraus ergibt sich ein Gefälle von 0,44 m / km.

Charakteristisch für die Salaca sind die roten Sandsteinfelsen, welche über weite Strecken das Ufer bilden.

Der Fluss hat viele kleine Stromschnellen, die aber alle gut befahren werden können. Nur am Wehr in Staicele

muss umgetragen werden. Die Strecke ist gut beräumt es gibt keine Baumhindernisse. Im Sommer 2017 waren nur wenige Paddler auf der Salaca unterwegs. Einkaufsmöglichkeiten gibt es in Mazsalaca, in Staicele und am Ende der Tour in Salasgrivas.

Mögliche Einsatzstellen sind in Vecate (liegt an der Strasse P 16 von Mazsalaca nach Valmiera) oder direkt

am Burtniek-See im Ort Burtniek

Einsatzstelle bei Vecate

Blick über den Burtniek-See